Titelbild

Titelbild
Sonnenuntergang auf dem Heitern, Oktober 2016

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Sonne, Regen, Heitere und Schützenwiese...

Guggugg, Running Bunny meldet sich zurück! ;o) Nach einer längeren Schreibpause möchte ich euch heute wieder einmal ein bisschen über die vergangenen Trainings mit Profeel berichten.
In den letzten Trainings hatten wir eigentlich von allem ein bisschen etwas. Sonne, Regen, Wolken, schöne Sonnenuntergänge, Training auf dem Heiternplatz, Training auf der Schützenwiese...

Also, letzte Woche am Montag waren wir auf dem Heiternplatz. Kurz bevor ich zu Hause losfuhr, kam in unserem Trainings-Chat plötzlich die Frage auf, ob wir denn wirklich bei DEM Regen auf dem Heitere seien. Regen? In Sursee hatten wir blauen Himmel und Sonnenschein. Aber tatsächlich, in Zofingen waren die Schleusen weit geöffnet! Wie ihr hier unschwer erkennen könnt.
Aber das Nass kam nicht nur von Aussen... Das Training brachte uns nämlich ziemlich ins Schwitzen! Zuerst machten wir einen Parcours bestehend abwechslungsweise Kraft- und Ausdauer-Übungen.
Danach noch ein paar Runden laufen und zum Abschluss ein Hantel-Krafttraining. Nein, ihr müsst nicht fragen, ihr wisst es... 100%-ige Muskelkater-Garantie!

Nach dem Regen von Montag wurden wir dann am Donnerstag mit schönem und wieder wärmerem Wetter und einem traumhaften Sonnenuntergang belohnt.
Wie schon am Montag gab es auch am Donnerstag einen optimalen Mix aus Kraft und Ausdauer. Zuerst ein Parcours, dann Laufen und Hanteltraining. Ja, auch hier: 100%-ige Muskelkater-Garantie!
Nach den zwei Ausflügen auf den Heitere war dann diesen Montag wieder die Schützenwiese angesagt. Man merkt halt schon, dass schon Oktober ist - kurz nach 19.00 Uhr wirds bereits langsam dunkel. Und dann sieht mal auf dem Heitere ziemlich schnell nichts mehr...
Vorgestern lag der Fokus im Training auf der Balance. Wir machten zwar auch ziemlich viel Cardio, aber dazwischen immer wieder Übungen an der Mauer, die Einiges an Balance verlangten.
Danach stellten wir uns im Kreis auf und machten noch ein paar weitere Balance-Übungen mit den Hanteln. Erstaunlicherweise hielt sich der Muskelkater nach diesem Training ziemlich in Grenzen. Aber ist ja auch mal ok zwischendurch, oder? ;o)

Jetzt ist euch bestimmt aufgefallen, dass ich nichts vom Mittwochs-Training geschrieben habe... Nur so viel: es war - passend zu der Woche - ein Training mit 100%-iger Muskelkater-Garantie. ;o) Bilder hab ich keine. Es ist einfach zu dunkel für Bilder, auf denen man noch etwas erkennen könnte... Kommt dann vielleicht nach der Zeitumstellung wieder.

In den letzten Trainings war ja die Ausdauer immer ein grosser Bestandteil. Das kommt mir sehr gelegen! Ich werde am 25. November nämlich wieder am Basler Stadtlauf an den Start gehen.
Mit diesen Trainings-Einblicken wünsche ich euch eine gute Zeit!
Bis zum nächsten Mal und liebe Grüsse, Euer Running Bunny Susanne

Montag, 4. September 2017

Running Bunny's Wochenrückblick...

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende! Es war ja für alle etwas dabei, oder? Regen, Sonne, Kälte, Wärme...
Heute gibts einen kleinen Rückblick auf die vergangene Running Bunny-Woche. Ok, ein paar Bilder sind noch von vorletzter Woche, aber die habt ihr ja auch noch nicht gesehen. ;o)

OK, starten wir gleich damit... Wir machten einen Parcours, in dem wir einerseits viel liefen, andererseits aber auch viel Kraft brauchten. Ein guter Mix halt. Da war vom Swing
über Seilhüpfen
zu Squat mit Fitnessbag
bis zu Liegestütze eigentlich fast alles dabei.

Am Montag dann, bei noch einmal richtig warmem Sommerwetter, unser Antara-Training. Dieses steht bei uns seit vier Wochen wieder auf dem Montags-Trainingsplan. Hier zwei Bilder vom letzten Jahr.
Sind wir schon bei Mittwoch. Auch da gab es einen kleinen Parcours mit Mauersprung, Hoover auf Fitnessbag, Seilspringen, Crunches, Schultertraining mit Hanteln, und, und, und.
Kommt der doch ziemlich verregnete Donnerstag. Ich war mir ja sicher, dass wir schon nach fünf Minuten bis auf die Knochen durchnässt sein würden. Aber wir hatten einmal mehr Petrus auf unserer Seite! Just zu Beginn des Trainings schloss dieser nämlich die Schleusen und öffnete sie erst beim Cool Down wieder. Nass wurden wir aber trotzdem... Halt einfach von Innen.
Auch hier war das Corpus Delicti ein Parcours aus Kraft- und Ausdauerübungen.
Mit Hüpfer über den Fitnessbag, Sprung an der Mauer, Rückentraining,
schmale Liegestütze auf dem Fitnessbag...
Und eben - Abkühlung von oben beim Cool Down.
Da alle Trainings doch schon ein paar Tage zurückliegen kann ich mich leider nicht mehr genau an die Details erinnern. Daher ein Post mit ziemlich höherem Bild- als Textanteil...

Die Fleissigen unter euch haben es ja schon gemerkt in den letzten Wochen... Meine Trainings-Berichte kommen nicht mehr so regelmässig wie gewohnt. Bei mir ist in der letzten Zeit ziemlich viel los. Und da fehlt mir manchmal einfach schlichtweg die Zeit zum Schreiben. Ich werde wohl auch in den nächsten Wochen nicht so häufig schreiben, aber ihr werdet bestimmt immer mal wieder von mir lesen, versprochen!
Übrigens - manchmal poste ich auch einfach kurz etwas auf meinem Facebook-Kanal - schaut doch mal rein! Ich freu mich auf euch!

So, und nun wünsche ich euch einen super Start in die neue Woche!
Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal, Euer Running Bunny, Susanne

Freitag, 11. August 2017

Muskelkater-Training vor dem Wochenende...

Also gestern bin ich ja davon ausgegangen, dass uns während dem profeel outdoor training Schwimmhäute wachsen werden... Aber weit gefehlt! Kein einziges Tröpfchen fiel vom Himmel!
Nach dem Aufwärmen ging es los mit einem ziemlich anstrengenden Ausdauer-Training. Gestern mit Unterstützung von den Kleinen. Irene hat nämlich Unterstützung von zu Hause mitgebracht!
Wir teilten uns für den Ausdauer-Teil in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe zog sich die "Box-Handschuhe" an und stellte sich an der Mauer auf. Für uns von der zweiten Gruppe wurde es grad mal anstrengend. Ich startete mit dem Mauersprung, während die anderen an den Box-Handschuhen Dribbling mit Punsh machten.
Da es nicht ganz aufging mit der Anzahl Personen waren immer ein paar Profeelers am Seilhüpfen.
Die Person an der Mauer machte immer 8 Hüpfer rechts und 8 Hüpfer links und wechselte dann an die "erste Station" des Dribblings. So machten wir ein paar Runden und dann gab es einen Gruppenwechsel. Wir zogen uns die Handschuhe an und durften ein bisschen verschnaufen.

So machten wir dann ein paar Runden durch, bis wir alle schon ziemlich nass waren. Aber eben glücklicherweise nicht vom Regen. :o)

Nach einer kurzen Verschnaufpause wechselten wir in den Kraftteil. Also... Den Muskelkater habe ich schon direkt nach dem Training gespürt! Es gab 8 verschiedene Übungen. Da war der Burpee mit Fitnessbag (für die Kleinen mit den Hanteln),
Bizeps-Übung mit dem Fitnessband, der Swing, Fly mit Hantel.
Und dann kam eine ganz lustige Übung. Wir mussten einen Medizinball mit voller Kraft zu Boden schmeissen.
Schulter-Übung mit dem Fitnessband, Wellen-schlagen mit dem Seil,
und als letzte Übung die grösste Herausforderung. Wir nahmen auf der Matte die Brett-Position ein, die Zehen auf dem Balance Board aufgestützt. Dann gingen wir runter in die Liegestütze, alternativ im Hoover halten.
Wir machten drei Durchgänge des Kraft-Parcours. In Runde 1 und 2 die Übungen während jeweils 45 Sekunden, in der 3. Runde dann während 30 Sekunden. Und danach hatten wir uns die Trinkpause sowas von verdient!
Und klar, auch den kurzen Schwatz! ;o)
Unter schon fast blauem Himmel gingen wir dann ins Cool Down und Stretching über. Petrus hat also einmal mehr gezeigt, dass er ein Profeeler ist!

Und mit diesen Bildern wünsche ich euch ein wunderschönes und erholsames Wochenende! Der Sommer soll ja wieder zurückkommen. :o)

Liebe Grüsse, Euer Running Bunny Susanne