Titelbild

Titelbild
Sonnenuntergang auf dem Heitern, Oktober 2016

Montag, 4. September 2017

Running Bunny's Wochenrückblick...

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende! Es war ja für alle etwas dabei, oder? Regen, Sonne, Kälte, Wärme...
Heute gibts einen kleinen Rückblick auf die vergangene Running Bunny-Woche. Ok, ein paar Bilder sind noch von vorletzter Woche, aber die habt ihr ja auch noch nicht gesehen. ;o)

OK, starten wir gleich damit... Wir machten einen Parcours, in dem wir einerseits viel liefen, andererseits aber auch viel Kraft brauchten. Ein guter Mix halt. Da war vom Swing
über Seilhüpfen
zu Squat mit Fitnessbag
bis zu Liegestütze eigentlich fast alles dabei.

Am Montag dann, bei noch einmal richtig warmem Sommerwetter, unser Antara-Training. Dieses steht bei uns seit vier Wochen wieder auf dem Montags-Trainingsplan. Hier zwei Bilder vom letzten Jahr.
Sind wir schon bei Mittwoch. Auch da gab es einen kleinen Parcours mit Mauersprung, Hoover auf Fitnessbag, Seilspringen, Crunches, Schultertraining mit Hanteln, und, und, und.
Kommt der doch ziemlich verregnete Donnerstag. Ich war mir ja sicher, dass wir schon nach fünf Minuten bis auf die Knochen durchnässt sein würden. Aber wir hatten einmal mehr Petrus auf unserer Seite! Just zu Beginn des Trainings schloss dieser nämlich die Schleusen und öffnete sie erst beim Cool Down wieder. Nass wurden wir aber trotzdem... Halt einfach von Innen.
Auch hier war das Corpus Delicti ein Parcours aus Kraft- und Ausdauerübungen.
Mit Hüpfer über den Fitnessbag, Sprung an der Mauer, Rückentraining,
schmale Liegestütze auf dem Fitnessbag...
Und eben - Abkühlung von oben beim Cool Down.
Da alle Trainings doch schon ein paar Tage zurückliegen kann ich mich leider nicht mehr genau an die Details erinnern. Daher ein Post mit ziemlich höherem Bild- als Textanteil...

Die Fleissigen unter euch haben es ja schon gemerkt in den letzten Wochen... Meine Trainings-Berichte kommen nicht mehr so regelmässig wie gewohnt. Bei mir ist in der letzten Zeit ziemlich viel los. Und da fehlt mir manchmal einfach schlichtweg die Zeit zum Schreiben. Ich werde wohl auch in den nächsten Wochen nicht so häufig schreiben, aber ihr werdet bestimmt immer mal wieder von mir lesen, versprochen!
Übrigens - manchmal poste ich auch einfach kurz etwas auf meinem Facebook-Kanal - schaut doch mal rein! Ich freu mich auf euch!

So, und nun wünsche ich euch einen super Start in die neue Woche!
Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal, Euer Running Bunny, Susanne

Freitag, 11. August 2017

Muskelkater-Training vor dem Wochenende...

Also gestern bin ich ja davon ausgegangen, dass uns während dem profeel outdoor training Schwimmhäute wachsen werden... Aber weit gefehlt! Kein einziges Tröpfchen fiel vom Himmel!
Nach dem Aufwärmen ging es los mit einem ziemlich anstrengenden Ausdauer-Training. Gestern mit Unterstützung von den Kleinen. Irene hat nämlich Unterstützung von zu Hause mitgebracht!
Wir teilten uns für den Ausdauer-Teil in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe zog sich die "Box-Handschuhe" an und stellte sich an der Mauer auf. Für uns von der zweiten Gruppe wurde es grad mal anstrengend. Ich startete mit dem Mauersprung, während die anderen an den Box-Handschuhen Dribbling mit Punsh machten.
Da es nicht ganz aufging mit der Anzahl Personen waren immer ein paar Profeelers am Seilhüpfen.
Die Person an der Mauer machte immer 8 Hüpfer rechts und 8 Hüpfer links und wechselte dann an die "erste Station" des Dribblings. So machten wir ein paar Runden und dann gab es einen Gruppenwechsel. Wir zogen uns die Handschuhe an und durften ein bisschen verschnaufen.

So machten wir dann ein paar Runden durch, bis wir alle schon ziemlich nass waren. Aber eben glücklicherweise nicht vom Regen. :o)

Nach einer kurzen Verschnaufpause wechselten wir in den Kraftteil. Also... Den Muskelkater habe ich schon direkt nach dem Training gespürt! Es gab 8 verschiedene Übungen. Da war der Burpee mit Fitnessbag (für die Kleinen mit den Hanteln),
Bizeps-Übung mit dem Fitnessband, der Swing, Fly mit Hantel.
Und dann kam eine ganz lustige Übung. Wir mussten einen Medizinball mit voller Kraft zu Boden schmeissen.
Schulter-Übung mit dem Fitnessband, Wellen-schlagen mit dem Seil,
und als letzte Übung die grösste Herausforderung. Wir nahmen auf der Matte die Brett-Position ein, die Zehen auf dem Balance Board aufgestützt. Dann gingen wir runter in die Liegestütze, alternativ im Hoover halten.
Wir machten drei Durchgänge des Kraft-Parcours. In Runde 1 und 2 die Übungen während jeweils 45 Sekunden, in der 3. Runde dann während 30 Sekunden. Und danach hatten wir uns die Trinkpause sowas von verdient!
Und klar, auch den kurzen Schwatz! ;o)
Unter schon fast blauem Himmel gingen wir dann ins Cool Down und Stretching über. Petrus hat also einmal mehr gezeigt, dass er ein Profeeler ist!

Und mit diesen Bildern wünsche ich euch ein wunderschönes und erholsames Wochenende! Der Sommer soll ja wieder zurückkommen. :o)

Liebe Grüsse, Euer Running Bunny Susanne

Freitag, 28. Juli 2017

Eine vermeintlich verregnete Trainings-Woche geht zu Ende...

Ganz ehrlich? Letztes Wochenende war ich ja überzeugt davon, dass wir diese Woche dreimal bei Regen trainieren werden. Die Prognosen waren ja ziemlich übel... Aaaber! Einmal mehr hatten wir Wetterglück!
Jedes Mal, wenn wir uns zum profeel outdoor training trafen, war es trocken. Obschon der Himmel manchmal ziemlich wolkig und verregnet aussah. Wie gesagt, für uns war die Woche - zumindest im Training - trocken. Aber was wir an Regen nicht hatten, das hatten wir dafür an Muskelkater! Ihr könnts euch ja gar nicht vorstellen!
Es ging am Montag los. Wir machten zuerst einen intensiven Ausdauer- und anschliessend noch einen Kraftteil.
Die krasseste Übung am Montag war der "Up and Down". Das ist die Übung, bei der wir mit einem Bein einen Kick machen, dann mit dem anderen Bein nach hinten gehen und den Boden berühren. Die ultimative Muskelkater-Übung, an die man noch tagelang denkt... Regen? Hmmm... Ein bisschen - vielleicht 10 Tröpfchen pro Person während den Kraftübungen? Mehr definitiv nicht!

Am Mittwochmorgen hatte ich dann auch entsprechend Mühe, aus dem Bett zu kommen. Ok, ihr habt mich erwischt. Da war auch noch ein klitzekleines bisschen Müdigkeit dabei... Die Hauptursache war jedoch definitiv der Muskelkater. Aber man sagt ja, dass das Beste gegen Muskelkater ein weiteres Training ist.
Beine, Rumpf und Bauch wurden auch am Mittwochmorgen nicht verschont... Und dies bei einem kleinen Parcours mit Hoover, Squat, Crunches, Liegestütze, Bänkli-Sprung...
Und auch hier natürlich zum Abschluss noch ein kleines Dessert in Form eines kurzen Krafttrainings. Das Training war super! Mein Muskelkater hat aber noch einen Moment gebraucht um zu realisieren, was gerade abging. Übrigens... Auch am Mittwoch wurden wir mit ein paar ganz wenigen Regentröpfchen aus dem Training verabschiedet.

Dann war da noch das gestrige Training. Hier hatte ich schon Angst, dass der Regen uns zum letzten Training der Woche einen Strich durch die Rechnung macht... Kaum kam ich in Zofingen an, gingen die Himmelschleusen auf. War aber zum Glück nur ein ganz kurzes Intermezzo.
Auf dem Programm stand noch einmal das Hanteltraining, das wir letzten Donnerstag auch machten.
Kraft mit und ohne Hanteln. Und anschliessend noch einmal ein Bauch- und Rumpftraining der ganz anstrengenden Sorte. Also wieder ein Training, das es gut meint mit dem Kater in uns. ;o)
Der Regen, der mich bei der Ankunft in Zofingen begrüsste, hat sich dann definitiv verabschiedet - wir hatten also ein trockenes Training. Allfällige Nässe kam "nur" von Innen. Geschwitzt haben wir nämlich ziemlich heftig.

Ja, das war sie also, unsere Trainings-Woche. Intensiv aber cool!

Und mit diesem kurzen Einblick wünsche ich euch schon jetzt ein schönes Wochenende! Der Sommer soll ja wieder zurückkommen.

Liebe Grüsse, Euer Running Bunny Susanne

Freitag, 21. Juli 2017

Mit Donnerstags-Hantel-Kraft aufs Wochenende eingestimmt...

Es war wirklich kräftig, im gestrigen profeel outdoor training!
In den letzten Wochen haben wir am Donnerstag jeweils ein ziemlich intensives Krafttraining mit und ohne Hanteln gemacht. So auch gestern, jedoch fast ein bisschen im Zweierteam.
Wir haben uns in zwei Reihen gegenüber aufgestellt und immer unterschiedliche Kraftübungen gemacht.
Wir starteten mit Hantelübungen, und unsere Gegenüber mit Kraftübungen ohne Hanteln. :o) Dann wurde gewechselt. Und so ging es immer hin und her.
Die Übungen - egal ob mit oder ohne Hanteln - hatten es echt in sich! Da waren zum Beispiel der Ausfallschritt mit Bizeps-Training.
Während das Gegenüber den "gekreuzten Ausfallschritt machte.
Wir hatten den Butterfly, Rudern, die Squats mit Schulterpresse und im Hoover halten.
Es waren so viele Übungen, ich kann mich gar nicht mehr an alle erinnern. Woran ich mich aber sehr gut erinnern kann: Der Schweiss lief uns nur so runter und ich war froh, dass ich zwischendurch einen Schluck trinken und so dem Körper auch wieder etwas Salz zurückgeben konnte...
Wir machten bei diesen Übungen rund vier oder fünf Durchgänge mit immer wieder anderen Übungen. Dann gab es eine kurze Verschnauf- und offizielle Trinkpause, bevor wir uns auf die Matten legten.
Auf den Matten gab es dann noch Crunches in verschiedensten Ausführungen, Po- und Beinkräftigungs-Übungen. Und von der letzten Übung kann ich euch nochmals ein Bild zeigen. Wir hielten uns im Hoover. Dann wechselten wir in die Seitenstütze und hielten den anderen Arm in die Höhe.
In dieser Position drehten wir die Füsse auf die Zehen und gingen mit dem oberen Arm runter, unter dem Bauch durch und zogen ihn zur Seite. Wisst ihr, wie ich meine?
Eins könnt ihr mir glauben! Es war einmal mehr ein Training, von dem wir auch die nächsten Tage noch was haben... Also ich spüre so einige Muskeln und nehme an, dass dies noch mindestens bis morgen anhalten wird.

Mit diesem kurzen Einblick in unser gestriges Training wünsche ich euch einen wunderbaren Freitag und schon bald natürlich ein schönes und erholsames Wochenende!

Liebe Grüsse, Euer Running Bunny Susanne